Zutaten 

ca. 270 g Blätterteig Pâte feuilletée inversée oder aus der Kühltheke
60 g Hagelzucker
60 g Mandelblättchen
1 Ei
Etwas Puderzucker

Zubereitung

Schritt 1
Ofen auf 200°C vorheizen.
Blätterteig zu einem Rechteck mit einer Dicke von 2-3 mm ausrollen. (Entfällt bei Fertigblätterteig aus der Kühltheke) Danach mit einem scharfen Messer, rundherum die Kanten abschneiden (nur wenige Millimeter) und dann den Blätterteig in der Mitte durchschneiden. So dass zwei gleichgroße Blätterteigplatten entstehen.

Schritt 2
Das Ei mit ein paar Tropfen Wasser verrühren und eine Blätterteigplatte damit dünn einpinseln. Zuerst 40 g Hagelzucker auf den Blätterteig streuen und (1) danach 40 g Mandelblättchen.
Die zweite Blätterteigplatte auf die mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreute legen und mit einem Rollholz (2) etwas andrücken. Diese oberste Blätterteigplatte wieder dünn mit Ei einpinseln und mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen.

Schritt 3
Mit einem Scharfen Messer den Blätterteig in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden (3) und diese von beiden Enden aus gegeneinander verdrehen. Diese Blätterteigstangen mit genügend Abstand, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen geben. Die Temperatur auf 180°C zurück regeln und die Sacristains ca. 18 Minuten backen, bis sie durch und durch goldbraun sind. Mit Puderzucker bestreuen.

Quelle: www.lapaticesse.com/sacristains-blaetterteigstangen-aus-der-provence/1641/

Loading...

Write A Comment