Schritt 1
Auswahl treffen

Das Rezept lässt einem ja jede Menge Auswahlmöglichkeiten. Auch in den Kommentaren findet man dazu schöne Tipps.

Einfach schauen, was einen grade anlacht. Saisonal ist sicher empfehlenswert. Ich hatte mich für Sellerie, Möhren, Pastinake und Lauchzwiebeln entschieden, ergänzt durch Bärlauch, Petersilie und Liebstöckel.

Schritt 2
Kräuter waschen

Die Kräuter gründlich waschen. Die Stiele von Petersilie und Liebstöckel entfernen (nur die Enden), beim Bärlauch können sie auch dran bleiben.

Danach gut abtrocknen, ggf. eine Salatschleuder zur Hilfe nehmen oder mit Küchenpapier abtupfen.

Die Kräuter grob zerkleinern und in eine Schüssel geben.

Schritt 3
Gemüse putzen

Die Enden der Karotten abschneiden, schälen und in Stücke schneiden. In die Schüssel zu den Kräutern geben.

Ebenso mit der Pastinake verfahren.

Den Sellerie mit einem Messer schälen und ebenfalls kleinschneiden und in die Schüssel geben.

Frühlingszwiebeln putzen und die Enden und Spitzen abschneiden. Ebensfalls in Stücke schneiden und in die Schüssel geben.

Schritt 4
Mengen abstimmen

Entweder kann man auf die 3,5 kg kommen, wie sie im Rezept angegeben werden. Oder man kauft nach Bedarf und wiegt die Menge nach der Vorbereitung ab. Der Salzbedarf wird dann mit dem Verhältnis 1:7 mit der Gemüse/Kräutermenge verrechnet. Bei meiner gerundet 1,5 kg Gemüse/Kräutermenge habe ich somit 215g Salz verwendet.

Schritt 5
Gemüse/Kräuter zerkleinern

Ein paar der Kommentatoren haben diesen Schritt in Handarbeit erledigt. Ich habe hierzu einen Standmixer verwendet. Hierzu Portionsweise in den Mixer geben und zu dem gewünschten Feinheitsgrad bearbeiten.

Da das Ergebnis aus meinem Standmixer etwas heterogen war, habe ich die Masse hinterher in eine Schüssel gegeben und mit einem Pürierstab nachbearbeitet bis sie die gewünschte Konsistenz hatte.

Schritt 6
Gläser vorbereiten

Während die Gemüse-/Kräutermasse etwas durchzieht die Gläser vorbereiten. Dazu die Gläser und die Deckel in die Spühle legen und mit kochend heißem Wasser übergießen. Danach auf einem sauberen Küchentuch abkühlen und trocknen lassen.

Schritt 7
Abfüllen

Die Masse nochmal gut verrühren, dann fest in saubere Schraubgläser drücken und gut verschließen. Gut verschlossen und kühl gelagert halten die Gläser monatelang.

Loading...

Write A Comment