Schritt 1
Die Zutaten laut Rezept…

Für 4 Portionen:

  • 450g Blattspinat, TK (1Packung)
  • Butter
  • 200ml süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 400g Kabeljau-Filets (oder Lachsfilet), frisch oder TK
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100g Käse, gerieben (Gouda, Gruyère, Emmentaler oder Fontina – KEIN Parmesan!)

Schritt 2
Zutaten vorbereiten…

Hinweis: Bei der Zubereitung weiche ich etwas vom Rezept ab…

  • Den Blattspinat (und evtl. den Fisch) auftauen.
  • Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in kleine Ringe schneiden.

Hinweis: Ich habe frisches Fischfilet, etwas mehr Spinat und nur 2 Frühlingszwiebeln (für die halbe Rezeptmenge) genommen.

Schritt 3
Backofen vorheizen…

  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Eine ofenfeste Auflaufform fetten.

Hinweis: Ich habe die Auflaufform nicht gefettet.

Schritt 4
In die Auflaufform schichten…

  • Den Blattspinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, in die vorbereitete Auflaufform legen…
  • …und mit etwas Sahne begießen.

Hinweis: Statt Muskat habe ich gemahlene Knoblauchflocken genommen.

  • Die Fischfilets kurz mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, auf den Spinat legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  • Die Tomatenscheiben dachziegelartig über den Fisch legen und mit etwas Salz würzen.
  • Die vorbereiteten Frühlingszwiebeln darüber streuen.

Schritt 5
Im Backofen überbacken…

  • Die Form auf der Mittelschiene in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20-25 Minuten garen. Die Tomatenscheiben sollen an den Rändern etwas angebräunt sein.
  • Dann die Form herausnehmen, den geriebenen Käse darüberstreuen und die restliche Sahne zugießen.

Hinweis: Bei uns war genügend Flüssigkeit vorhanden, deshalb habe ich die restliche Sahne weggelassen.

  • Das Ganze nochmals im Backofen für 10 Minuten überbacken.

Schritt 6
Servieren und genießen…

  • Den Fischauflauf auf Tellern verteilen, mit Beilagen nach Wunsch servieren und genießen…

                                                        Guten Appetit

Hinweis von Rezept-Einsteller/in “schaumloeffel”: Dazu kann man Salzkartoffeln oder Curryreis reichen.

Loading...

Write A Comment