Vorwort

Die Mengen, die in den Bildern gezeigt werden, müssen nicht den tatsächlichen Mengen entsprechen. Hier ist allein die Zutaten-Liste zu Rate zu ziehen. Die Bilder dienen der Visualisierung der zugehörigen Aktionen beim Kochen. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Schritt 1
Die Eiernudeln

  • Lockige Eiernudeln in der Packung (1. Bild).
  • Ausgepackt (2. Bild).
  • Etwas zerkleinert und abgewogen (3. Bild).

  • Das Wasser erhitzt, die Hühnerbrühe darin aufgelöst und die Nudeln zugefügt (1. Bild).
  • 3 Minuten gekocht (2. Bild).
  • Abseihen und gut abtropfen lassen (3. Bild).
  • Die Nudeln auf einem frischen Geschirrtuch trocken legen.
  • Dabei etwas auffächern und kürzen (4. Bild).

Schritt 2
Die kleinen, roten Zwiebelchen

  • Die kleinen, roten Zwiebelchen, wie vom Händler (1.Bild).
  • Beide Enden wurden gekappt: Oben die gekappte Zwiebeln, unten die gekappten Enden (2. Bild).
  • Hinweis: Mit einem kleinen Schnitt in Längsrichtung, erleichtert man sich das Schälen (3. Bild, die schwarzen Pfeile).
  • Die Zwiebelchen schälen.
  • Die Zwiebelchen grob in Stücke schneiden (4.Bild).

Schritt 3
Die Knoblauchzehen

  • Knoblauch, frisch vom Händler (1.Bild).
  • Von den Knoblauchzehen die Enden gekappt und teilweise geschält (2. Bild).
  • Fertig geschält (3. Bild).
  • Grob in Stücke geschnitten (4. Bild).

Schritt 4
Der Ingwer

  • TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Bei Schritt 5 weitermachen.

  • Ingwer gewaschen und ein Glied abgeschnitten (1. Bild).
  • Beide Glieder schälen (2. Bild).
  • Längs in dünne Scheiben schneiden (3. Bild).

  • Je 3 Scheiben übereinander legen und längs dünne Streifen abschneiden (1. Bild).
  • Die fertig geschnittenen Streifen (2. Bild).
  • TK-Ware abwiegen und auftauen (3. Bild).

Schritt 5
Die Frühlingszwiebeln

  • Frühlingszwiebeln wie vom Händler (1. Bild).
  • Frühlingszwiebeln waschen, braune oder welke Blätter entfernen.
  • Quer in ca. 4 cm breite Stücke schneiden (2. Bild).
  • Längs in dünne Streifen schneiden (3. Und 4. Bild).

Schritt 6
Die roten, langen Peperoni

  • Die roten Peperoni waschen, die Stiele kappen (1. Bild oben).
  • Längs einseitig aufschlitzen (1. Bild, unten).
  • Entkernen (2. Bild).

  • Komplett entkernt (1. Bild).
  • Quer in dünne Streifen schneiden (2. Bild).

Schritt 7
Die kleinen, grünen Chilis

  • Die Chilis waschen und in kleine Ringe schneiden (1. Bild).
  • Die Stiele verwerfen (1. Bild, rechts unten).
  • Die Körner belassen (2. Bild).

Hinweis: Fasst man sie am Stiel an, so lassen sie sich bequem und ohne Kontakt mit dem Capsaicin in kleine Röllchen schneiden. Tipp: Man verwendet das hinter Blattteil des Messers als Fallbeil und arbeitet dabei am Rande des Schneidbrettes. Danach die Hände auf jeden Fall mit Seife waschen.

Schritt 8
Das Rührei

  • Die Eier aufschlagen, eine Prise Salz und Pfeffer zugeben.
  • Die festen Zutaten zufügen (1. Bild).
  • Alles mischen und mit 1 EL vom Sonnenblumenöl zum Rührei braten (2. Bild).
  • Erkalten lassen und die größeren Stücke zerkleinern (3. Bild).

Schritt 9
Die Sauce

  • Für die Sauce die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs halbieren und den grün-weißen Strunk herausschneiden (1. Bild).
  • Jede Hälfte längs halbieren (2. Bild, oben)
  • Die Körner entfernen und die Viertel quer dritteln (2. Bild, unten + 3. Bild).

  • Bei den Knoblauchzehen beide Enden kappen, schälen und grob zerkleinern (1. Bild).
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten (2. Bild).
  • In einen Blenderbecher geben.
  • 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren (3. Bild).

Schritt 10
Die Garnelen dämpfen

  • 100 g Wasser in einem Topf erhitzen.
  • Die Garnelen in ein Sieb geben (1. Bild)
  • Das Sieb mit Deckel auf den Topf geben und die Garnelen dämpfen (2. Bild).
  • Sobald sie rosa werden, sofort herausnehmen (3. Bild).

Schritt 11
Pfannenrühren

  • 3 EL vom Sonnenblumenöl in einem Wok erhitzen
  • Die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch in den Wok geben.
  • Pfannenrühren bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Die Peperoni und den Chili zugeben (1. Bild).
  • 1 Minuten pfannenrühren.
  • Die Nudeln zugeben (2. Bild).
  • 2 Minuten pfannenrühren.
  • Die Frühlingszwiebeln zufügen (3. Bild).
  • 1 Minute pfannenrühren.

  • Die Rühreistücke untermischen (1. Bild).
  • Mit der Sauce ablöschen (2. Bild).
  • Braten, bis die Sauce aufgesogen ist.
  • Auf die Servierteller verteilen.
  • Die Garnelen auf die heißen Nudeln geben, garnieren und sofort servieren.

Loading...

Write A Comment