Schritt 1
Zutaten bereit legen

  • 250 g Fusilli (Kichererbsen-Fusilli)
  • 200 g Sojahackfleisch, küchenfertig
  • 1 kl. Dose/n Tomaten, stückige mit Zwiebeln, ca. 400 g
  • 300 g Bohnen, grüne
  • 1 Paprikaschote(n), rot
  • 1 m.-große Karotte(n)
  • 1 kleine Zucchini, ca. 200 g
  • ½ Gemüsezwiebel(n)
  • ½ Chilischote(n)
  • Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Paprikamark ersatzweise Tomtenmark
  • 1 TL Gewürzmischung (Hackfleischwürzer), ersatzweise gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 EL Öl zum Braten
  • Pfeffer, gemahlen
  • 1 Frühlingszwiebel(n) zum Toppen
  • 60 g Parmesan, gehobelt, optional

Schritt 2
Die Bohnen vorbereiten

Dafür benötigt

  • Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Kochplatte
  • Messer
  • Schneidbrett

Zubereitung

  • Zuerst Salzwasser aufsetzen.
  • Die Bohnen putzen, anschließend ins siedende Wasser geben und 5 – 7 Minuten, je nach gewünschter Bissfestigkeit, bei mittlerer Hitze kochen,
  • dann abschütten und beiseitestellen.

Schritt 3
Die Nudeln zubereiten

Dafür benötigt

  • Kochtopf
  • Kochlöffel
  • Kochplatte

Zubereitung

  • Salzwasser für die Nudeln aufsetzen.
  • Die Nudeln ins siedende Kochwasser geben und 5 – 6 Min. kochen,
  • dann abseihen.

Schritt 4
Das Gemüse vorbereiten

Dafür benötigt

  • Waschwasser
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Knoblauchpresse
  • Sparschäler n. B.

Zubereitung

  • die Karotte schälen und in 0,5 bis 1 cm dicke Scheiben schneiden bzw. hobeln.
  • Die Paprika entkernen und in 2 cm² große Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  • Die Zucchini längs vierteln, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden 
  • Danach die Chilischote entkernen, hacken 
  • Zwischenzeitlich den Knoblauch putzen, hacken bzw. mit der Presse durchdrücken
  • Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden und hacken.

Schritt 5
In der Pfanne zubereiten

Dafür benötigt

  • Pfanne
  • Kochlöffel
  • Kochplatte

Zubereitung

  • Öl in einer großen Pfanne (26 – 28 cm) erhitzen und das geputzte Gemüse, ohne Bohnen ca. 5 Min. anschwitzen, gelegentlich rühren.
  • Das Sojahack unterrühren, Hackfleischwürzer und Kurkuma zugeben und anbraten.
  • Salzwasser für die Nudeln aufsetzen.
  • Die Zucchini in die Pfanne rühren.
  • Chili unterrühren.
  • Die gehackten Tomaten zugießen und die leere Dose zu etwa 2/3 mit Wasser auffüllen, langsam angießen und das Paprika-/Tomatenmark einrühren.
  • Knoblauch in die Pfanne geben.
  • Alles einige Minuten köcheln lassen
  • Zum Schuss das Sojahack mit Pfeffer abschmecken.

Schritt 6
Anrichten und Servieren

Dafür benötigt

  • Teller
  • Messer
  • Schneidbrett

Zubereitung

  • Servieren: Nudeln auf den Teller geben, grüne Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden und eine Lage auf die Nudeln legen. Die Nudeln mit reichlich Sojahack tränken und wenn nicht vegan, mit Parmesan und Frühlingszwiebeln toppen.

Feldsalat passt gut dazu, angemacht mit einer Vinaigrette aus rotem Balsamico und Senf. I. d. R. reicht es dann auch für 4 Personen.

Tipp:
Wer keinen Hackfleischwürzer zur Hand hat, kann ersatzweise nach Zugabe der gehackten Tomaten etwas gekörnte Gemüsebrühe zugeben. Ansonsten einfach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Und natürlich gehen auch andere Nudelsorten und -formen, je nach Geschmack.
Wer mag, kann die Bohnen ungekocht mit dem anderen Gemüse anschwitzen. Sie verlieren dadurch aber weitgehend ihren Eigengeschmack. Sie können gekocht natürlich auch in das fertige Sojahack gegeben werden, insbesondere wenn alles auf einmal verputzt wird.

Loading...

Write A Comment