Zutaten


125 g       Zucker
3              Ei(er)
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
3 EL Grieß
1/2           Zitrone(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
200 g Himbeeren, tiefgekühlt
1 EL Mehl
3 Stück(e)  Zwieback, á 8g, eventuell Kokosgeschmack
25 g          Kokosraspel
80 g          Butter, geschmolzen
40 g          Zucker

Zubereitung

Die TK-Himbeeren in eine Schüssel geben (einige zum Verzieren zurück ins Gefrierfach legen), mit Mehl bestäuben und 15 Minuten antauen lassen.

Die Eier und den Zucker mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren.
Mascarpone, Magerquark, Grieß, Puddingpulver und abgeriebene Zitronenschale dazu geben, alles gut verrühren und die Himbeeren vorsichtig unterheben.

Die Käsemasse in eine gefettete und bemehlte Springform, 20 cm, füllen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad Ober/Unterhitze (für Umluft nicht geeignet!) – etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe empfohlen!
Nach der Hälfte der Backzeit den Kuchen mit Alufolie abdecken!

Für die Streusel den Zwieback in einen Gefriebeutel geben, gut verschließen und mit einem Teigroller grob zerdrücken.
Die Butter schmelzen, Zwiebackbrösel, Kokosraspel und Zucker dazu geben und alles gut vermengen.

Die Streusel nach 20 Minuten Backzeit gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und in etwa weiteren 30 Minuten fertig backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit einem Messer vom Springformrand lösen und auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen.

Die restlichen Himbeeren vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und auftauen lassen.
Die Kuchenoberfläche mit Kokosraspel bestreuen und mit den Himbeeren verzieren.

Tipp: Mit geschlagener Sahne servieren!

Loading...

Write A Comment