Zutaten


Für den Boden:
200 g Butterkeks(e)
120 g Butter, geschmolzene

Für die Füllung:
500 g Magerquark
500 g Frischkäse
2 Pck. Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote
160 g Zucker
200 ml Mangosaft
30 g Agartine

Für die Glasur:
300 ml Mangosaft
10 g Agartine

Für die Dekoration:
 n. B. Schlagsahne
 n. B. Erdbeeren
 n. B. Himbeeren
 n. B. Minze
 n. B. Puderzucker

Zubereitung

Der Boden ist super einfach und schnell gemacht: Die Butterkekse werden ganz fein zerkrümelt und mit der flüssigen Butter vermischt. Wenn die Kekskrümel eine Konsistenz wie feuchter Sand angenommen haben, werden sie in eine mit Backpapier ausgelegte, eckige Form von ca. 25 cm x 30 cm gefüllt und fest angedrückt. Danach kommt der Boden zum Festwerden in den Kühlschrank.

Dann geht es auch schon mit der Füllung weiter: Der Speisequark wird mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker und dem Zucker verrührt. Der Mangosaft wird mit der Agartine 2 Minuten gekocht. Rührt dabei am besten ständig um, dass nichts anbrennt. Im nächsten Schritt wird die Temperatur der heißen Masse der der Quarkmasse angeglichen. Dazu werden 2 – 3 EL der Quarkmasse zu der heißen Masse gegeben und die Agartinemasse anschließend bei niedriger Geschwindigkeit unter die restliche Quarkmasse in der Schüssel gerührt. Danach sollte die Creme sofort auf dem Kuchenboden verteilt werden. Dies wird nun in den Kühlschrank gestellt und muss mind. 4 Stunden kühlen.

Wenn es soweit ist, kann der Mangospiegel zubereitet werden. Dazu wird der Saft 2 Min. mit der Agartine gekocht und zum Abkühlen zur Seite gestellt. Wenn die Glasur kurz davor ist zu gelieren, kann sie auf dem Kuchen verteilt werden. Bis der Kuchen angeschnitten werden kann, sollte er aber nochmal für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Danach kann er aus der Form gelöst, in Stücke geschnitten und dekoriert werden. Schlagsahne und frische Früchte passen prima!

Loading...

Write A Comment