Zutaten

Für den dünnen Mürbeteigboden:
300 g Mehl, Type 405
1 Teel. Backpulver
125 g Zucker
Prise Salz
150 g kalte Butter
1 Ei

Für den Biskuit-Boden:
3 Eier
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Essl. heißes Wasser
Prise Salz
175 g Mehl Type 405
2 Teel. Backpulver

Für die Quarkfüllung:
250 g Vollmilch
Agar-Agar entsprechend 12 Blätter Gelatine für 1 Liter Flüssigkeit
200 g kalte Schlagsahne
1 kg Quark 20% Fettgehalt
500 g Naturjoghurt
Saft einer halben Zitrone
Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Für den Rote Grütze Fruchtbelag:
3 Essl. kaltes Wasser
3 Essl. / 50 g Speisestärke, z.B. Mondamin
1500 g Rote Grütze
75 g Zucker

Rote Grütze Kuchen backen:

Für den Rote Grütze Kuchen zuerst den dünnen Mürbeteig-Boden vorbereiten. Dazu das Mehl, 1 Teelöffel Backpulver, 125 g Zucker und Salz auf der Arbeitsfläche mischen. Ein Ei und die in Würfel geschnittene kalte Butter dazu geben und daraus mit den Händen einen Mürbeteig kneten. Den Mürbeteig so kurz wie nötig kneten. Dann den Mürbeteig etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für den Bisquitboden drei Eier, 125 g Zucker, Vanillezucker, heißes Wasser und Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Hand-Rührgerät(Schlagbesen) 7 Minuten schaumig schlagen. 175 g Mehl und 2 Teelöffel Backpulver in einer separaten Schüssel mischen. Das Mehl auf die Eiermasse sieben und das Mehl dabei vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Back-Blech geben und vorsichtig glatt verstreichen. Den Bisquitboden im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 35 Minuten backen.

Den Mürbeteig mit wenig Mehl in der Größe des Back-Blechs ausrollen. Dann ein Backpapier unter den Mürbeteig schieben und den Teig mit dem Backpapier auf das Back-Blech heben. Den Mürbeteig im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 10 Minuten backen bis der Rand anfängt zu bräunen. Vorsicht, der dünne Boden wird am Ende der Backzeit schnell zu dunkel.

Den noch warmen, weichen Mürbeteigboden vom Backpapier auf das Back-Blech schieben. Etwas von der roten Grütze auf dem Mürbeteig verstreichen. Den Biskuitboden auf den Mürbeteig legen und den Rote Grütze Kuchen mit einem Tortenrahmen umspannen. Eventuell eine Schnur um den Tortenrahmen binden damit der Tortenrahmen eng um den Rote Grütze Kuchen liegt.

Für die Rote Grütze Kuchen Quarkfüllung die Milch zusammen mit dem Agar-Agar 2 Minuten sprudelnd kochen. Dann die Milch in einen kalten Topf füllen und etwas abkühlen lassen. Die gut gekühlte Schlagsahne steif schlagen. Quark, Joghurt, Zitrone, Zitronenschale, 250 g Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Einige Esslöffel der Quarkfüllung in die etwas abgekühlte Milch rühren und dann die Milch-Quarkmischung unter die restliche Quarkfüllung rühren. Wenn die Quarkfüllung anfängt zu gelieren die geschlagene Sahne unterrühren. Die Quarkmasse auf den Biskuitboden geben und glatt streichen. Den Rote-Grütze Kuchen kalt stellen bis die Quarkmasse fest geworden ist.

Für den Rote Grütze Kuchen Fruchtbelag die Speisestärke mit 3 Esslöffel kaltem Wasser anrühren. Die Speisestärke mit der Rote Grütze und 75 g Zucker in einem Topf erhitzen und einmal kräftig aufkochen lassen. Die Rote Grütze dabei vorsichtig umrühren damit die Grütze nicht anbrennt. Das Aufkochen ist wichtig, damit die Grütze nach dem Erkalten fest wird. Dann die Rote Grütze etwas abkühlen lassen und auf dem Rote Grütze Kuchen verteilen. Wenn die Grütze abgekühlt ist den Tortenrahmen mit einem Messer vom Rote Grütze Kuchen lösen.

Viel Spaß beim Backen!

Loading...

Write A Comment