für 6 Portionen

Zutaten

– 2 Platten Blätterteig (je 75 g)
– 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
– 80 g Zucker
– 500 ml Milch
– 100 g Puderzucker
– Saft einer Zitrone

Zubereitung:

Den Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig ggf. auftauen lassen und beide Platten zu einer Größe von 10 x 15 cm zuschneiden. Diese Platten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, vorsichtig mehrfach mit einer Gabel hineinstechen und im heißen Ofen 8-10 min. goldbraun backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung, aber mit den oben angegebenen Mengen Milch und Zucker (wichtig für die Konsistenz) zubereiten und ebenfalls abkühlen lassen. Erst dann den Pudding klümpchenfrei rühren und auf eine der beiden Blätterteigplatten geben. Der Pudding sollte etwa 1 cm hoch und glattgestrichen sein, ebenso die Rände. Anschließend die zweite Teigplatte als Deckel aufsetzen, ganz vorsichtig leicht andrücken, ggf. Ränder säubern. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glattrühren und damit die Oberseite Blätterteig verzieren. Die große Vanilleschnitte nun rasch in den Kühlschrank stellen und mind. 1 Stunde dort ruhen und auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren die Schnitte aus dem Kühlschrank nehmen und behutsam in 6 Scheiben schneiden und servieren.

Quelle: www.cookarella.de/2011/03/27/vanilleschnitten/

Loading...

Write A Comment